Startseite

MORAVIA

Moravia, eine „femme du monde“, ist seit Jahren in Italien zu Hause. Sie hat eine fundierte akademische Ausbildung genossen und ist in den meisten künstlerischen Techniken erprobt. In der mit Aquarell kombinierten Blei- und Buntstiftzeichnung hat sie ihr unbestritten einmaliges Ausdrucksmittel gefunden. Ihre Kunst ist „Kunst von Können“. Intellekt und Gefühl bieten die Spannweite für Themen aus den Bereichen der Philosophie, Poesie, Geschichte und Theologie - aber vor allem der Natur.

Ein weiteres bevorzugtes Thema ist das der Zeit und der Vergänglichkeit. Zeichnungen, in denen sich ein Kreis vom „Gestern“ zum „Heute“ schließt, stehen neben solchen der Naturerlebnisse, die sie in Sonne und Dunst am Lago Maggiore und den ihn umgebenden Bergen erfährt. Flora und Fauna bindet die Künstlerin in transparente,traumhaft verwobene Landschaftsimpressionen ein. Moravias Anliegen ist, den Betrachter dieses Zaubers auf das Bewahren der Natur aufmerksam zu machen. Sie möchte ihn spüren lassen, dass diese Ästhetik „über die Seele geklungen“ ist.

Das Umsetzen von Gesehenem, Gefühltem und Erdachtem in den ihr eigenen kunstfertigen und dennoch morphologisch bestimmbaren Stil hat der Künstlerin weltweit Anerkennung in höchsten Auszeichnungen, Publikationen und Ausstellungen zuteil werden lassen. Ihre Arbeiten befinden sich im Privatbesitz, in Museen sowie in privaten und öffentlichen Sammlungen.

Die „Malerin des Lago Maggiore“ schafft Poesien zwischen Realem und Phantastischem, sie lädt ein zum Träumen, zur Demut und Freude in einer Welt, der dieser Teil des Menschseins häufig verloren zu gehen scheint.